Auch achtjähriger Junge verletzt

Pferd stirbt bei Autounfall

Eschwege - Ein entlaufenes Pferd ist auf der Bundesstraße 452 bei Eschwege in Nordhessen von einem Auto erfasst und getötet worden.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der 30-jährige Fahrer dem Tier am Dienstagabend nicht mehr ausweichen können. Der Wagen prallte gegen das Pferd, dessen Kopf gegen die Windschutzscheibe schlug. Durch Glassplitter wurde der achtjährige Sohn des Autofahrers auf dem Beifahrersitz leicht verletzt. Zur Bergung des toten Tieres musste die Bundesstraße zwischenzeitlich an der Unfallstelle gesperrt werden. Das Pferd stand der Polizei zufolge ursprünglich auf einer nahegelegenen Weide - wie es von dort entkommen konnte, ist noch unklar. (dpa)

Bilder: Schwerer Motorradunfall in Neu-Isenburg

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion