Filmreife Rettungsaktion auf dem Rhein

Polizei zieht 59-Jährige aus dem Wasser

Trebur - Polizeibeamte retten eine im Wasser treibende 59-Jährige aus dem Rhein. Vermutlich ist sie absichtlich in das Wasser gesprungen.

Die Polizei erhielt am Dienstag gegen 12.30 Uhr die Nachricht, dass eine Frau im Rhein treibt. Zwei Beamte der Polizeistation Groß-Gerau nahmen mit dem Fährschiff "Landskrone" die Verfolgung auf. Bei Stromkilometer 482 sahen die Polizisten die 59-Jährige. Sie zogen die Frau über die abgesenkte Auffahrrampe auf die Fähre, wo sie die Erstversorgung erhielt. Die Frau wurde mit Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht. Warum sie im Wasser trieb, ist noch unklar. Die Polizei vermutet, dass sie absichtlich in den Rhein sprang. (yfi)

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion