Unfall auf Mittelaltermarkt

Auto rast in Toilettenwagen: Fahrer hatte Herzleiden

Korbach - Der 83 Jahre alte Autofahrer, der bei einem Mittelaltermarkt mit seinem Fahrzeug ungebremst in einen Toilettenwagen raste, verlor die Kontrolle wegen eines Herzleidens.   

Der 83 Jahre alte Autofahrer, der am Sonntag bei einem Mittelaltermarkt im nordhessischen Korbach ungebremst in einen Toilettenwagen gerast und gestorben ist, hatte ein Herzleiden. Das berichtete die Polizei am heutigen Montag in Kassel. Der Mann habe ersten Ermittlungen zufolge wegen der Herzprobleme die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Ob er daran starb oder durch den Aufprall, war zunächst aber noch unklar. 

Bilder: Mittelaltermarkt in Heusenstamm

Ein 60 Jahre alter Mann, der zum Unfallzeitpunkt auf der Toilette saß, wurde schwer verletzt. Eine 23-Jährige, die den Wagen reinigte, erlitt Verletzungen am Bein, wie die Feuerwehr berichtet hatte. Die Polizei schätzte den Schaden auf 55.000 Euro. Zu dem Volksfest kamen am Sonntag laut Feuerwehr rund 25.000 Menschen. (dpa)  

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion