Gefahr beim Löschen

Feuer in Einfamilienhaus: Bewohner lagerte Munition

+
Feuer in Einfamilienhaus in Bad Schwalbach.

Bad Schwalbach - Besonders vorsichtig hat die Feuerwehr am Freitag einen Brand in Bad Schwalbach (Rheingau-Taunus-Kreis) bekämpfen müssen. In dem brennenden Haus befanden sich noch Schusswaffen und Munition, wie die Polizei in Wiesbaden mitteilte.

Deshalb ging von dem Feuer eine größere Gefahr aus. Die Ortsdurchfahrt im Stadtteil Hettenhain wurde gesperrt. Verletzt wurde nach ersten Angaben niemand. Die Waffen hat der Bewohner den Angaben zufolge legal besessen. Das Einfamilienhaus war am Mittag aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten. Die Löscharbeiten dauerten bis zum frühen Abend, die sogenannten Nachlöscharbeiten sollten noch die ganze Nacht dauern. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot ausgerückt. Die genaue Schadenshöhe konnte zunächst nicht beziffert werden, liegt jedoch den Angaben zufolge im Bereich von mehreren Hunderttausend Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandes aufgenommen. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet. (dpa)

Bilder: Feuerwehr löscht Brand in Sprendlingen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion