Keine Verletzten, 100.000 Euro Schaden

Feuerwehr löscht Brand bei der „Hersfelder Zeitung“

Bad Hersfeld - Dunkle Rauchwolken locken in Bad Hersfeld viele Schaulustige an: Bei der örtlichen Zeitung brennt es am Montag. Doch das Feuer kann schnell gelöscht werden.

Eine offenbar schadhafte Solaranlage auf dem Dach hat am Montagnachmittag das Gebäude der "Hersfelder Zeitung" in Brand gesetzt. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei in Fulda berichtete. Alle Mitarbeiter des Blattes konnten rechtzeitig ihre Räume verlassen. Der Feuerwehr gelang es, den Brand auf dem Flachdach des modernen Gebäudes schnell unter Kontrolle zu bringen. Der Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Durch das Feuer auf dem Dach des dreistöckigen Gebäudes seien zwei Oberlichter eingedrückt worden. Dadurch drang auch Rauch ins Gebäude ein, wie der Polizeisprecher weiter berichtete.

Insgesamt seien rund 50 Feuerwehrleute im Einsatz gewesen. Im Haus sind Redaktionen und Vertrieb von "Hersfelder Zeitung" und "Kreisanzeiger" untergebracht, wie die Zeitung auf ihrer Online-Seite berichtete. Etwa zwei Dutzend Mitarbeiter mussten ihre Arbeitsplätze verlassen. Eine hohe Rauchwolke zog zahlreiche Schaulustige an. (dpa)

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion