Neben ICE-Strecke

Frau steht in Flammen: 18-Jährige stirbt in Offenbacher Klinik

Wiesbaden - Eine 18-Jährige ist am Montagmorgen mit schwersten Verbrennungen an einer Bahnstrecke nahe Wiesbaden gefunden worden und in der Nacht auf Dienstag in einer Spezialklinik gestorben.

Zeugen hatten am Morgen ein Feuer neben der ICE-Strecke bei Wiesbaden-Delkenheim gemeldet, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Einem Sprecher zufolge stand nur die junge Frau in Flammen. An der Bahnstrecke seien verschiedene Gegenstände sichergestellt worden. Worum es sich dabei handelte, sagte der Polizeisprecher nicht. Die Strecke wurde wegen der Ermittlungen vorübergehend gesperrt. Es müsse noch ermittelt werden, ob es sich bei dem Vorfall um einen Unfall oder einen Suizid handle. Auf eine Beteiligung Dritter weise nichts hin. (dpa)

Generell berichten wir nicht über geplante Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bei Depressionen und anderen psychischen Notfall-Situationen bietet auch die Psychiatrische Fachambulanz am Stadtkrankenhaus Hanau unter 06181-2968100. Infos für Betroffene und Angehörige gibt es außerdem unter www.deutsche-depressionshilfe.de.

Amokfahrer von Münster soll Suizid-Gedanken geäußert haben

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion