64-Jährige aus Wehretal

Frau stirbt nach Flugzeugabsturz in Eschwege

Eschwege/Wehretal - Die beim Absturz einer Propellermaschine im nordhessischen Eschwege schwer verletzte Frau ist gestorben.

Die 64-Jährige aus Wehretal (Werra-Meißner-Kreis) erlag ihren Verletzungen in der Nacht auf Dienstag im Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Wie es zu dem Flugzeugabsturz kommen konnte, ist weiterhin unklar. Mit einem Gutachten ist den Ermittlern zufolge erst innerhalb der kommenden Wochen zu rechnen. Davon werde abhängen, ob der Piloten sich möglicherweise der fahrlässigen Tötung schuldig gemacht habe.

Die einmotorige Maschine war am Sonntag beim Anflug auf den Flugplatz "Staufenbühl" von einer starken Windböe erfasst worden. Der 55 Jahre alte Pilot brach die Landung ab, dabei stürzte das Flugzeug in einen Wald. Der Pilot und seine 3, 29 und 64 Jahre alten Passagiere wurden schwer verletzt. (dpa)

Bilder: Kleinflugzeug stürzt in Egelsbach ab

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion