90 Einsatzkräfte

Horror-Crash: Drei Schwerverletzte und ein Toter nach Unfall in Limburg  

+
Auf der B417 kam es zu einem schweren Unfall - dabei verlor ein 42-jähriger Mann sein Leben.

Weil ein 18-jähriger nicht gut genug aufgepasst hatte, kam es auf der B417 bei Limburg zu einem folgenschweren Unfall. Drei Personen wurden schwer verletzt - ein Mann verlor sogar sein Leben. 

Limburg - Ein 42 Jahre alter Autofahrer ist  vergangenen Montagabend nach einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße B417 bei Limburg gestorben. Der Wagen des Mannes kollidierte am späten Montagabend mit einem auf die Straße einbiegenden Auto und wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Wohl war der Fahrer des einbiegenden Autos gerade einmal 18 Jahre alt - er übersah das Auto des 42-jährigen Mannes. 

Auf der Gegenfahrbahn schaffte es ein 21-jähriger Fahrer nicht mehr auszuweichen und krachte in das Fahrzeug des 42-Jährigen. Der Mann sei noch am Unfallort verstorben. Die drei Insassen des entgegenkommenden Fahrzeugs wurden bei dem Unfall schwer beziehungsweise lebensgefährlich verletzt. Die beiden Insassen des einbiegenden Autos wurden leicht verletzt.

Laut Polizei war die Bundesstraße über mehrere Stunden voll gesperrt, 90 Einsatzkräfte waren vor Ort, wie die Freiwillige Feuerwehr Limburg mitteilt. Die genaue Unfallursache wird noch ermittelt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 35.000 Euro. 

Schwerer Lkw-Unfall auf der A5: Bilder

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion