Frustrierte Autofahrer

Fast 200 Baustellen auf Hessens Autobahnen

Wiesbaden - Fast 200 Baustellen gibt es aktuell auf den Autobahnen in Hessen. Das sorgt natürlich auch bei den Autofahrern für Frust. Die Zahl der Stunden, die sie nämlich im Stau verbringen, steigt dadurch auch stetig an.

Auf Hessens Autobahnen gibt es derzeit etwa 190 Baustellen, die insbesondere in den Stoßzeiten für teils massive Verkehrsbehinderungen sorgen. Alleine im Rhein-Main-Gebiet wird auf rund 70 Autobahnbaustellen gearbeitet. "Mehr geht nicht", sagt Martin Heiserholt von der Verkehrsbehörde Hessenmobil - aber es gibt vorerst auch keine Entspannung. Seiner Einschätzung nach ist zu erwarten, dass sich der Bundesfernstraßenhaushalt "in den nächsten Jahren weiterhin auf einem hohen Niveau bewegen wird". Was dann bedeutet, dass die Töpfe für Bauarbeiten gut gefüllt sind.

Heiserholt geht davon aus, dass sich die Zahl der Autobahnbaustellen daher nicht verringern wird - der Stau wird damit vielerorts zum Dauerzustand. Allein auf der A3 von Offenbach bis nach Limburg gibt es derzeit 13 größere und kleinere Baustellen. Hessenmobil hat von 2015 bis 2017 jedes Jahr rund 200 Baustellen auf den Autobahnen eingerichtet, wie Heiserholt weiter ausführt. Da diese eine jeweils unterschiedliche Dauer haben und auch zu verschiedenen Zeiten eingerichtet sind, gibt es jedoch nie exakt 200 Baustellen gleichzeitig.

Auch wegen der vielen Baustellen stehen die Hessen immer länger im Stau: 2016 verbrachten sie insgesamt 31.600 Stunden wartend auf der Autobahn. 2014 waren es noch 25.700 Stunden gewesen, wie das hessische Verkehrsministerium auf Anfrage des FDP-Abgeordneten Jürgen Lenders mitteilte. (dpa)

Umbau am Kaiserleikreisel: Bilder von der Baustelle

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare