Kleine Überflutungen

Gewitter in Fulda: Bäume stürzen um, Keller laufen voll - aber Region kommt glimpflich davon

In Fulda hat es in der Nacht zum Dienstag kräftig gewittert. (Symbolfoto)
+
In Fulda hat es in der Nacht zum Dienstag kräftig gewittert. (Symbolfoto)

Laut grollte der Donner, stark regnete es in der vergangenen Nacht: Das Gewitter in Fulda war heftig. Doch die Einsätze und Schäden des Unwetters halten sich in Grenzen.

Kreis Fulda - Obwohl es heute Nacht in Fulda stürmte und eine Menge Regen fiel, sind bei der Polizei in Osthessen keine größeren Meldungen eingegangen*. Sandra Hanke von der Pressestelle des Polizeipräsidiums in Fulda* erklärt, dass die Feuerwehren im Kreis zwar zu Einsätzen gerufen wurden, diese aber schnell gelöst werden konnten.

An den Kaiserwiesen kam es zu kleinen Überschwemmungen, auf der Kreisstraße zwischen Hofbieber und Allmus versperrte ein Baum die Fahrbahn. Der konnte aber schnell mit Muskelkraft von der Feuerwehr entfernt werden. Auch in Wildeck stürzte ein Baum um. „Es gab aber keine Verkehrsbeeinträchtigungen - gar nichts“, sagt Sandra Hanke. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare