An der Uni Gießen

Gedenkstein für verstorbene Tugce Albayrak

+

Gießen/Offenbach - Die Uni in Gießen hat heute einen Gedenkstein für die gewaltvoll ums Leben gekommene Studentin Tugce Albayrak aufgestellt.

Mitarbeiter der Universität, Ex-Kommilitonen und die Familie der jungen Frau versammelten sich heute zu einer Gedenkfeier auf dem Campus. Nach Angaben der Justus-von-Liebig-Universität studierte Tugce vom Wintersemester 2012/13 bis zu ihrem Tod in Gießen. Die Lehramtsstudentin bekam im November 2014 vom 18-jährigen Sanel M. einen Schlag gegen den Kopf. Die 22-Jährige stürzte auf dem Parkplatz des McDonalds am Kaiserlei in Offenbach und wurde schwer am Kopf verletzt. Sie starb später. Ein Gericht in Darmstadt verurteilte den jungen Mann wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu drei Jahren Jugendhaft. Der Fall sorgte bundesweit für Aufmerksamkeit.

Alles zum Fall "Tugce Albayrak" lesen Sie auf der Themenseite.

Bilder: Gedenkstein für Tugce Albayrak aufgestellt

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion