Täter entkommen mit knapp 10.000 Euro

Geldautomat gesprengt - 150.000 Euro Schaden

Mörfelden - Unbekannte sprengen in der Nacht zum Sonntag in Mörfelden in Südhessen einen Geldautomaten. Der Schaden, den sie hinterlassen, ist riesig.

Anwohner hörten laut Polizei einen lauten Knall. Der frei stehende Automat und sein Schutzdach wurden völlig zerstört, es entstand ein Schaden von schätzungsweise 150.000 Euro. Die Beute war wesentlich geringer: Die Täter flohen mit einer Kassette mit etwa 10.000 Euro Bargeld. Zuerst hatte die Polizei vermutet, sie seien leer ausgegangen. Die Fahndung nach den Tätern verlief zunächst ohne Erfolg. (dpa)

Geldautomat in Bruchköbel gesprengt: Bilder

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion