Mediziner aus Gersfeld

Arzt und Ausdauersportler Jürgen von Rosen wird Doping vorgeworfen - „Bei dem Angebot musste ich bestellen“

Läufer Frankfurt-Marathon mit Skyline im Hintergrund
+
Dr. Jürgen Freiherr von Rosen (83) ist in der Region Fulda als Mediziner bekannt, aber auch als passionierter Ausdauersportler.  Er hat auch wieder vor einen Marathon zu laufen - wie vielleicht in Frankfurt.

Dr. Jürgen Freiherr von Rosen (83) ist in der Region Fulda als Mediziner bekannt, als passionierter Ausdauersportler findet er aber auch regelmäßig seinen Platz im Sportteil der Fuldaer Zeitung: Marathons, Super-Marathons und Ultra-Marathons hat er bereits absolviert. Jetzt muss sich der Rhöner wegen Dopingverdachts vor dem Amtsgericht Fulda verantworten.

Fulda - Im Interview mit der Fuldaer Zeitung äußern sich von Rosen und sein Anwalt, der Fuldaer* Strafverteidiger Jörg-Thomas Reinhard (55). Der Freiherr soll einen größeren Vorrat von dem Wundermittel DHEA in der Schweiz bestellt haben. Das bestreitet er im Interview nicht*, ob dies jedoch ein Wundermittel ist, müssten andere entscheiden. „Mir als Arzt ist es als sehr gutes Anti-Aging-Mittel bekannt. Meine Frau ist acht Jahre älter als ich. Als sie 80 Jahre alt wurde, habe ich ihr dieses Präparat gegeben, da ich meine Frau noch lange am Leben und bei Gesundheit erhalten wollte,“ sagt von Rosen im Interview.

Er selbst habe nicht gewusst, dass dieses Mittel zu Dopingzwecken eingesetzt werden kann. Rosens Anwalt, Jörg-Thomas Reinhard, sagt, dass das Mittel jederzeit und überall frei erhältlich sei. Es würde in der Medizin anerkanntermaßen als Anti-Aging-Mittel verwandt und empfohlen. „In der Schweiz hat mein Mandant nur deswegen bestellt, weil es ein Sonderangebot für mehrere Monate war. Deswegen mutmaßte die Staatsanwaltschaft einen Straftatbestand und hat Anklage erhoben.“ *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare