1. Startseite
  2. Hessen

Mann spritzt im Seltersweg mit Blut nach Polizisten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

So schön kann der Seltersweg sein – meistens. Am Donnerstagabend (5. Mai) zeigte sich Gießens Einkaufsmeile aber von seiner hässlichen Seite.
So schön kann der Seltersweg sein – meistens. Am Donnerstagabend (5. Mai) zeigte sich Gießens Einkaufsmeile aber von seiner hässlichen Seite. © Christoph Hoffmann/Archiv

Auf der Gießener Einkaufsmeile scheitert ein Ladendiebstahl. Der Ertappte wehrt sich gegen die Festnahme.

Gießen - Ein 42 Jahre alter Mann hat bei seiner Festnahme in Gießen versucht, Beamte mit Blut aus einer Spritze zu bespritzen. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann am Donnerstagabend (5. Mai) Kleidungsstücke im Wert von über 200 Euro stehlen wollen.

In einem Geschäft im Seltersweg hatte er an den Gegenständen die Diebstahlsicherung entfernt, sie in eine Tasche gesteckt und wollte dann mit den Sachen flüchten.

Seltersweg in Gießen: Polizisten weichen Blutspritzern aus

Ein Zeuge habe das mitbekommen und den Mann bis zum Eintreffen der Gießener Polizei festgehalten. Bei seiner Festnahme beleidigte und bedrohte der Mann die Beamten.

Anschließend versuchte er, sie mit Blut zu bespritzen. Die Polizisten hätten jedoch ausweichen können und seien nicht verletzt worden, erklärte ein Sprecher.

Im Seltersweg kommt es immer wieder zu schlagzeilenträchtigen Diebstahlfällen. Im März verhalfen beispielsweise Passanten auf der Gießener Einkaufsmeile einem mutmaßlichen Ladendieb zur erfolgreichen Flucht. (dpa/red)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion