Groß-Umstadt

Groß-Umstadt: Haus nach Kellerbrand unbewohnbar

Die Feuerwehr hat den Vollbrand im Keller eines Mehrfamilienhauses in Groß-Umstadt unter Kontrolle gebracht.
+
Die Feuerwehr hat den Vollbrand im Keller eines Mehrfamilienhauses in Groß-Umstadt unter Kontrolle gebracht.

In Groß-Umstand musste wegen eines Kellerbrandes ein Haus geräumt werden, alle Bewohner wurden evakuiert. Das Haus ist infolge des Brands unbewohnbar.

Groß-Umstadt - Am frühen Freitagabend (13.11.2021) kam es in Groß-Umstädter Ortsteil Semd zu einem ausgedehnten Kellerbrand. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte zündete das Kellergeschoss durch und stand in Vollbrand – die Rauchentwicklung war weiträumig sichtbar. Die sieben Bewohner des Hauses waren, sofern anwesend, in der Lage sich selbstständig zu retten. Auf die enge Bebauung in Semd reagierte die Feuerwehr mit einer vorausschauenden Fahrzeugaufstellung.

Nachdem der Vollbrand gelöscht werden konnte, widmet sich die Feuerwehr aktuell den Nachlöscharbeiten. Insgesamt waren rund 70 Rettungskräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vor Ort. Das Haus ist nach Brand nicht mehr bewohnbar, die Bewohner müssen also anderweitig untergebracht werden.

Polizei ermittelt Grund für Kellerbrand in Groß-Umstadt

Nach aktuellem Ermittlungsstand dürfte ein im Kellergeschoss befindliches elektrische Gerät den Brand verursacht haben, teilte die Polizei mit. Der Schaden am Gebäude soll schätzungsweise mehrere Hunderttausend Euro betragen. Die weiteren Ermittlungen führt das Kommissariat K 10 der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg.

Bei dem Brand handelt es sich nicht um den ersten Großeinsatz in der Region in letzter Zeit. Bereits im September 2021 waren in Darmstadt mehrere Wohnungen im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrannt. Auch die darunterliegende Wohnung eines Ehepaares wurde durch das Löschwasser stark beschädigt. 17 Bewohner mussten seinerzeit evakuiert werden. (msc)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare