Großeinkauf auf Asiamarkt in Tschechien

18-Jähriger mit illegalen Böllern und Waffen erwischt

Waldsassen - Mit einem illegalen Böller-Großeinkauf auf einem Asiamarkt in Tschechien hat sich ein 18-Jähriger aus Hessen mächtig Ärger eingehandelt.

Beamte kontrollierten den jungen Mann aus dem Kreis Bergstraße bei seiner Fahrt zurück nach Deutschland in Waldsassen (Landkreis Tirschenreuth) und fanden nach Polizeiangaben vom Montag „ein ganzes Arsenal“ verbotener Gegenstände.

Der Beschuldigte hatte 180 Böller in seinem Fahrzeug verstaut, dazu kamen ein Springmesser, ein Wurfstern, zwei Einhandmesser und eine Machete. Außerdem beschlagnahmten die Beamten bei der Kontrolle am Samstag einen Elektroschocker, der als Taschenlampe getarnt war. Der 18 Jahre alte Mann muss sich jetzt wegen Verstößen gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz verantworten. (dpa)

G20-Proteste: Dritte Nacht mit Gewalt in Hamburg

In der Nacht zum 08.07 eskalierten die Proteste im Schanzenviertel, die Polizei ging mit einem massiven Aufgebot gegen Randalierer vor. Foto: Axel Heimken

Hoffen auf Ruhe: Ein Mann entfernt an einem Cafe im Schanzenviertel in Hamburg die schützenden Holzplatten. Foto: Benjamin Haller

Zerstörte Straßenschilder und Mülleimer liegen in Hamburg nach Krawallen im Schanzenviertel auf der Straße. Foto: Axel Heimken

Nach einer langen Nacht: Ein Polizeifahrzeug verlässt in Hamburg nach Krawallen das Schanzenviertel. Foto: Axel Heimken

Zerstörte Fahrräder einer Fahrradleihstation liegen in Hamburg im Schanzenviertel auf der Straße. Foto: Axel Heimken

Randalierer ziehen in Hamburg im Schanzenviertel durch die Straßen. Foto: Axel Heimken

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN