Parlamentssitzung unterbrochen

Landtagsabgeordneter Günter Schork ist tot

+

Wiesbaden - Die Abgeordneten im Wiesbadener Landtag wurden heute mit einer traurigen Nachricht überrascht: CDU-Politiker Günter Stork ist überraschend an den folgen eine Herzinfarktes gestorben.

Der überraschende Tod des CDU-Abgeordneten Günter Schork hat die Plenarberatungen des hessischen Landtags überschattet. Der 60-Jährige hatte am Mittwoch nicht an der Sitzung teilgenommen, die Nachricht von seinem Tod erreichte die Abgeordneten während einer laufenden Debatte. Die Sitzung wurde zunächst mehrere Stunden unterbrochen, am Nachmittag dann für beendet erklärt. Schork hatte vor einigen Tagen einen Herzinfarkt erlitten und starb nach Angaben der CDU-Fraktion am Mittwoch in einem Krankenhaus an den Folgen. Der ehemalige bildungs- und finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion war von 2005 bis 2008 und von 2009 an bis zu seinem Tod Mitglied des Wiesbadener Landtags. Alle Fraktionen drückten ihr tiefes Beileid aus. Der in Hartenrod im Odenwald geborene Schork hinterlässt seine Frau und vier Kinder.

(dpa)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion