Insassen verletzt

Schwerer Unfall: Rettungswagen kracht auf Weg zum Patienten gegen Leitplanke

Am Montagmorgen (27.09.2021) ist ein Rettungswagen bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L3216 in der Nähe von Wächtersbach bei Hanau verunglückt.
+
Totalschaden: Der auf der L3216 bei Wächtersbach/Hanau verunglückte Rettungswagen beim Abtransport von der Unfallstelle.

Ein Rettungswagen kommt bei Wächtersbach nahe Hanau von der Fahrbahn ab und kippt auf die Seite. Die Insassen werden verletzt. Der Sachschaden ist immens.

Wächtersbach – Die beiden jungen Sanitäterinnen waren gerade auf dem Weg zu einem Patienten, als es passierte: Am Montagmorgen (27.09.2021) ist ein Rettungswagen bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L3216 in der Nähe von Wächtersbach bei Hanau verunglückt.

Wie ein Polizeisprecher mitteilt, kam die 20-jährige Fahrerin gegen 8 Uhr, von Aufenau kommend, in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Sie verlor kurz vor der Einmündung zur Bundesstraße 276 die Kontrolle über das Fahrzeug, der Rettungswagen krachte infolgedessen gegen die Leitplanke und kippte auf die Seite.

Die Fahrerin und ihre 24 Jahre alte Kollegin kamen ins Krankenhaus. Sie erlitten nach Angaben der Polizei aber nur leichte Verletzungen.

Rettungswagen verunglückt bei Wächtersbach/Hanau: Hoher Sachschaden nach Unfall

Der Schaden an dem Rettungswagen beträgt etwa 200.000 Euro, so ein Polizeisprecher des Polizeipräsidiums Südosthessen in Offenbach. Warum die Rettungssanitäterin bei Wächtersbach nahe Hanau von der Fahrbahn abkam, ist noch unklar. Zeugen des Unfalls bittet die Polizei, sich unter der Rufnummer (06051) 827-0 zu melden.

Vor einigen Tagen ereignete sich ein schwerer Unfall auf der A66 bei Wächtersbach, der zeitweise den Verkehr in Fahrtrichtung Frankfurt lahmgelegt. (Julian Dorn)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion