Unfall bei Bad Hersfeld

Betrunkener (24) fährt auf A7-Standstreifen in Lkw, rastet völlig aus und rast davon - 1,49 Promille

Die A7 bei Homberg Efze ist aktuell in Fahrtrichtung Süd vollgesperrt.
+
Ein Betrunkener ist auf dem Standstreifen der A7 bei Bad Hersfeld in einen Lkw gefahren. (Symbolbild)

Ein 24-Jähriger ist betrunken auf der A7 über den Standstreifen gefahren und hat dabei einen Lkw erwischt. Dann rastete der junge Mann aus, beleidigte und verletzte den Lkw-Fahrer, um anschließend über den Standstreifen zu flüchten.

Bad Hersfeld - Ein 24-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis in Hessen* fuhr am Montagabend, 17. Mai, gegen 21.13 Uhr auf der A7 im Stau verbotenerweise auf dem Standstreifen*, um schneller voranzukommen. Dabei touchierte er in der Gemarkung Kirchheim das Heck von einem 7,5 Tonnen schweren Lkw aus Rumänien, der sich in der Rettungsgasse möglichst weit rechts eingeordnet hatte und auf dem rechten Fahrstreifen stand.

Als sich die beiden Fahrer die beschädigten Fahrzeuge anschauten, „rastete der Pkw-Führer völlig aus“, berichtet die Polizei. Der 24-Jährige habe den Lkw-Fahrer beleidigt, „und es kam zu einer Körperverletzung zum Nachteil des 52 Jahre alten rumänischen Lkw-Führers“, schildern die Beamten. Der Auto-Fahrer habe außerdem Leuchten am Lkw mutwillig beschädigt. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare