Landeversuch gescheitert

Gleitschirmfliegerin verliert Kontrolle und stürzt aus sechs Metern bei Poppenhausen ab

Die Flugschule Papillon Paragliding auf der Wasserkuppe hat die Coronakrise ebenfalls zu spüren bekommen.
+
Eine Gleitschirmfliegerin hat sich beim Landeversuch auf einer Wiese in der Nähe von Poppenhausen-Schwarzerden unweit des Guckaisees verletzt. (Symbolfoto)

Eine Gleitschirmfliegerin hat sich am Donnerstag um 18.40 Uhr beim Landeversuch auf einer Wiese in der Nähe von Poppenhausen-Schwarzerden unweit des Guckaisees verletzt.

Poppenhausen - Die 53-Jährige aus Königsberg (Bayern) war zum Gleitschirmfliegen in Hessen. Beim Landeanflug auf eine Wiese verlor sie in einer Höhe von etwa sechs Metern über der Erde die Kontrolle über ihren Schirm und stürzte*, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Die Absturzursache ist laut Polizei vermutlich ein Flugfehler bei aufkommendem Regen. Die Gleitschirmfliegerin verletzte sich offenbar an der Schulter. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare