Vorhersage für Hessen

Wechselhaftes Wetter in der letzten Märzwoche

+
Besonders im Bergland könnten laut Wetterdienst starke und teils auch stürmische Böen auftreten.

Offenbach - Die letzte Märzwoche beginnt in Hessen mit wechselhaftem Wetter. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zeigt sich zum Wochenstart ein Wechsel aus Sonne und Wolken.

Während in der Nacht zum Montag verbreitet Frost herrsche, könne es tagsüber bei wechselnder Bewölkung zu Schauern kommen. Diese fielen im höheren Bergland teils als Schnee. Die Temperatur erreiche Werte zwischen 7 und 10, im höheren Bergland zwischen 3 und 7 Grad. Die Temperatur sinkt in der Nacht zum Dienstag nach Angaben der Meteorologen aus Offenbach auf 2 bis minus 2 Grad. "Es muss mit überfrierender Nässe gerechnet werden."

So wird das Wetter in Hessen

Am Tag nehme die Bewölkung zu, zeitweise regne es. In höchsten Lagen werde es noch ungemütlicher. Dort falle erst Schnee, später regne es. Höchstwerte liegen laut Prognsoe bei 5 bis 8 Grad. Der Wind komme aus Süd bis Südwest und frische mittags auf, besonders im Bergland könnten starke und teils auch stürmische Böen auftreten. In der Nacht zum Mittwoch bleibe es stark bewölkt, gelegentlich regne es, in höchsten Lagen drohen Schneeregen oder Schnee. Tiefstwerte lägen im Tiefland dann zwischen 5 und 2, in oberen Lagen um 0 Grad. (dpa)

Frühling lässt weiter auf sich warten

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.