Polizei nimmt Zeugenaussage auf

Unbekannte Männer prügeln Frauen auf Hochheimer Markt krankenhausreif

+
Drei Unbekannte haben zwei Frauen auf dem Hochheimer Markt schwer verletzt.

Unbekannte Männer haben zwei Frauen in Hochheim am Main auf dem Hochheimer Markt krankenhausreif geprügelt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Update vom Donnerstag, 14. November 2019, 15.42 Uhr: Die beiden schwer verletzten Frauen sind mittlerweile vernommen worden, wie die Polizei auf Anfrage bestätigte. Nun sei ein Ermittlungsverfahren gegen die drei Männer am Laufen, nachdem diese Besucher auf dem Hochheimer Markt verprügelt hatten. Zwei Frauen mussten sogar ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Waffen haben die Täter nach Angaben der Polizei jedoch nicht benutzt. Sie flüchteten nach der Tat in Richtung Königsberger Ring.

Hochheim am Main: Prügelattacke auf dem Hochheimer Markt

Erstmeldung vom Dienstag, 12. November 2019: Hochheim am Main - "Der moderne Traditionsmarkt für die ganze Familie" - so steht es zumindest auf der Homepage der Stadt unter der Veranstaltung des Hochheimer Marktes geschrieben. Klingt nach einer guten Wochenendsbeschäftigung, ist es vermutlich auch. Nicht allerdings für zwei Frauen, die am Montagabend schlicht das Pech hatten, auf die falschen Marktbesucher getroffen zu sein.

Wie die Polizei mitteilt, haben drei unbekannte Männer mehrere Marktbesucher in eine Auseinandersetzung verstrickt. Dabei wurden zwei Männer im Alter von 20 und 51 leicht und zwei Frauen im Alter von 24 und 26 sogar schwer verletzt. So mussten die Frauen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Die Täter flüchteten in Richtung Königsberger Ring. 

Hochheim am Main: Polizei sucht die drei Männer - und nach Zeugen

Doch wie kam es dazu? Zunächst sei es an einem Marktstand zu verbalen Streitigkeiten gekommen, ehe mehrere Personen in das Geschehen eingriffen. Der genaue Ablauf der Auseinandersetzung ist laut der Polizei noch unklar. Die Flörsheimer Beamten haben jedoch ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet und suchen nun nach Zeugen. 

Drei Unbekannte haben zwei Frauen auf dem Hochheimer Markt schwer verletzt.

Die drei flüchtigen Täter sollen Lederjacken mit roter Aufschrift und Emblem getragen haben und sprachen vermutlich Französisch. Einer der Männer war etwa 185 cm groß, ca. 35 - 40 Jahre alt und von sportlicher Statur. Er hatte dunkle Haare und trug eine silberne Mittelaltermaske. 

Vom zweiten Täter konnte nur angegeben werden, dass dieser auffällig klein gewesen sein soll. Der dritte Täter war ca. 175 cm groß und hatte eine eher kräftige Statur. Neben der Lederjacke trug er eine grüne Schiebermütze.

Hochheim am Main: Jugendlicher begeht Diebstahl

Zudem wird ein 17-Jähriger verdächtigt, in der Nacht von Montag auf Dienstag in einen Verkaufsstand für Mode auf dem Hochheimer Markt eingebrochen zu sein. Der Jugendliche fiel dem Sicherheitsdienst auf, als er beim Erblicken des Personals die Flucht ergriffen hatte. 

Dabei ließ er das Diebesgut fallen, konnte aber nach einer Fahnung in der Nähe des Marktes festgenommen werden. Die Flörsheimer Polizei hat nun ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eröffnet.

Schon am Wochenende hatte eine Schlägerei in einem Linienbus auf der Heimfahrt vom Hochheimer Markt für reichlich Aufsehen gesorgt. Es sollte nicht bei einer Schlägerei in dieser Nacht bleiben.

In Neu-Isenburg wurde der Fahrer eines Peugeot-Transporters von Passanten angehalten und anschließend abrupt zusammengeschlagen. Die Polizei sucht aktuell nach Zeugen. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare