Das verdient Hessen im Schnitt:

Hohes Brutto-Einkommen in Frankfurt und Darmstadt

+
Symbolbild

Nürnberg/Frankfurt - Hessens Arbeitnehmer erhalten vergleichsweise hohe Brutto-Einkommen. Mit einem mittleren Verdienst von 3494 Euro liegen die Hessen bei einer am Freitag vorgelegten Auswertung der Bundesagentur für Arbeit auf dem bundesweit dritten Platz hinter Spitzenreiter Hamburg und Baden-Württemberg.

Lesen Sie dazu auch:

Von 20 bis 60: So entwickelt sich Ihr Gehalt im Laufe des Lebens

Am wenigsten wird in Mecklenburg-Vorpommern verdient. Ermittelt wurde zum Jahresende 2017 der sogenannte Median-Verdienst. Das heißt, dass die Hälfte der Arbeitnehmer mehr verdient und die andere Hälfte weniger. Innerhalb des Bundeslandes Hessen zeigen sich große Unterschiede. So werden im strukturschwachen Werra-Meißner-Kreis im Mittel nur 2821 Euro brutto gezahlt, während Darmstadt (4185 Euro) und Frankfurt (4182 Euro) in der nationalen Spitzengruppe liegen. Die höchsten Gehälter gibt es allerdings in den Autostädten Ingolstadt (4635 Euro) und Wolfsburg (4633 Euro). (dpa)

Zehn stressfreie Jobs, in denen Sie gut verdienen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare