Warnstufe Orange

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Fulda über 35: Neue Beschränkungen der Corona-Maßnahmen

Eine Mitarbeiterin des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg pipettiert Coronaproben.
+
Die Zahl der Neuinfektionen ist in Fulda erneut angestiegen. (Symbolfoto)

Warnstufe Orange herrscht seit Mittwoch im Landkreis Fulda. Die 7-Tage-Inzidenz liegt nämlich nun bei 35,9. Die Infektionszahlen mit dem Coronavirus steigen in der Region weiter an.

Fulda - Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Fulda bei 35,9 (Stand: 21. Oktober, 12.10 Uhr). Das teilte der Landkreis auf seiner Website mit. Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung herrscht somit im Landkreis Fulda die Warnstufe Orange*. Insgesamt gibt es 757 Corona-Fälle, 108 Personen sind aktuell erkrankt.

Neben Beschränkungen für öffentliche Veranstaltungen wird die Verpflichtung zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes ausgeweitet auf Freizeitparks, überall außerhalb des eigenen Sitzplatzes bei öffentlichen Veranstaltungen, in der Gastronomie sowie in Kirchen. Außerdem wird die Personenzahl für Feiern im öffentlichen und privaten Raum begrenzt. *Fuldaerzeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare