Polizei schließt Fremdverschulden nicht aus

Mann liegt stundenlang im Park und stirbt 

Künzell - Ein 70-jähriger Mann, der bewusstlos und verletzt in einem Park in Künzell (Kreis Fulda) gefunden worden war, ist in einem Krankenhaus gestorben.

Die genauen Umstände seines Todes seien noch unbekannt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein Fremdverschulden könne man nicht ausschließen. Passanten hatten den 70-Jährigen am gestrigen Montagmorgen mit einer Platzwunde am Kopf, Prellungen und Schürfwunden gefunden. Erst im Krankenhaus sei erkannt worden, dass die Verletzungen schwerwiegender waren als zunächst angenommen, sagte ein Polizeisprecher.

Er habe wohl schon einige Stunden im Park gelegen. Polizisten konnten den Mann vor seinem Tod nicht mehr befragen. Die Polizei durchsucht und ermittelt nun im Umkreis des Fundortes. Eine Obduktion soll Aufschluss über die Todesursache geben. (dpa)

SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion