Die Würfel sind gefallen

Armin Laschet wird Kanzlerkandidat der Union - So reagieren CDU-Politiker aus der Region

Der neue Parteivorsitzende Armin Laschet sitzt beim digitalen Bundesparteitag der CDU auf dem Podium.
+
Der neue Parteivorsitzende Armin Laschet sitzt beim digitalen Bundesparteitag der CDU auf dem Podium.

CDU-Chef Armin Laschet wurde zum Kanzlerkandidaten der Union ausgerufen. Das sagen Stimmen aus der Region Fulda zum Votum des CDU-Vorstands.

Fulda - Nach dem klaren Votum des CDU-Vorstands hat CSU-Chef Markus Söder Armin Laschet, den Vorsitzenden der CDU, zum Kanzlerkandidaten der Union ausgerufen. „Die Würfel sind gefallen, Armin Laschet wird Kanzlerkandidat der Union“, sagte der bayerische Ministerpräsident am Dienstag in München. Söder betonte, er werde, wie angekündigt, das klare Vorstandsvotum der CDU für ihren Parteichef akzeptieren und Laschet ohne Groll und mit voller Kraft unterstützen. Nun gehe es darum zusammenzustehen. „Nur eine geschlossene Union kann am Ende erfolgreich sein.“ Auch CDU-Politikerinnen und -Politiker aus der Region reagieren auf das Votum des CDU-Vorstands*.

Katja Leikert, CDU-Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzende im Main-Kinzig-Kreis*, sagt: „Ich freue mich über die Entscheidung für Armin Laschet als Kanzlerkandidat der Union.“ Sie habe ihn als ehrlichen Vermittler, verlässlichen Teamplayer und überzeugten Pro-Europäer kennengelernt. „Ich vertraue ihm“, sagt sie. „Aus den Diskussionen der vergangenen Tage können wir als Partei insgesamt nur lernen. Es braucht klare Entscheidungsprozesse, gerade in Konfliktsituationen.“ *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot in IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare