Bei Bauarbeiten

Größere Erdgasleitung beschädigt: Gasleck nach Großeinsatz geschlossen

Bei Bauarbeiten wurde eine Erdgasleitung in Karben beschädigt. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war vor Ort.
+
Bei Bauarbeiten wurde eine Erdgasleitung in Karben beschädigt. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war vor Ort.

In Karben wurde bei Bauarbeiten eine größere Erdgasleitung beschädigt. Große Menge Gas ist ausgetreten. Die Polizei warnt. Bürger sollen Fenster und Türen geschlossen halten.

  • In Karben wird bei Bauarbeiten eine Erdgasleitung beschädigt.
  • Großaufgebot an Einsatzkräften hat Gewerbegebiet Klein-Karben geräumt.
  • Die Polizei in Karben warnt, dass Gas austritt.
  • Anwohner in Karben sollen ihre Türen und Fenster geschlossen halten.
  • Es kommt zu Verkehrsbehinderungen, auch der Zugverkehr ist beeinträchtigt.

Update, 13.08.20, 18.24 Uhr: Wie die Polizei mitteilt ist das Gasleck nun geschlossen worden. Eine Fachfirma kümmere sich im weiteren Verlauf nun um die notwendigen Reparaturarbeiten. Alle Sperrungen sind aufgehoben. Verletzt wurde niemand.

Update, 13.08.20, 17.31 Uhr: Das Gebiet rund um die beschädigte Erdgasleitung in der Robert-Bosch-Straße ist abgesperrt worden. Karbens Stadtbrandinspektor Christian Becker hat bereits beim Eintreffen an der Einsatzstelle von Weitem eine hohe Dampfwolke aufsteigen sehen und es habe massiv nach Gas gerochen. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist vor Ort: Über 100 Einsatzkräfte sind im Gewerbegebiet in Karben, darunter ein Notfalltrupp der Mainova, alle verfügbaren Feuerwehrleute, der Katastrophenschutz Wetterau, der Kreisbrandinspektor Lars Henrich, die Friedberger Polizei sowie ein Spezialfahrzeug für Chemie- und Gasunfälle aus Bad Vilbel.

Die umliegenden Firmen im Gewerbegebiet in Klein-Karben wurden aufgrund des Gaslecks evakuiert. Die Betroffenen wurden auf einem nahegelegenen Parkplatz betreut.

Das gesamte Gewerbegebiet ist dicht. Es kommt zu massiven Verkehrsbehinderungen. Zudem ist der Bahnverkehr zwischen Friedberg und Frankfurt zeitweise gesperrt worden; der Bahnhof Groß-Karben wurde geschlossen. Erst seit 17.10 Uhr ist die Bahnstrecke wieder frei. Die umliegenden Firmen in dem Gewerbegebiet in Klein-Karben sind evakuiert worden. Die Mitarbeiter der umliegenden Firmen werden derzeit auf dem Parkplatz des DM-Marktes betreut.

Das Erdgasleitung ist nach ersten Informationen von zwei Seiten abgeschaltet worden und das Gasleck wurde geschlossen. Noch immer liegt ein deutlicher Gasgeruch in der Luft. Einige Mitarbeiter der umliegenden Firmen durften ihre Autos nach Schichtende nicht starten, da die Gefahr eines Funkenflugs und einer daraus resultierenden Explosion so hoch war. Es habe eine sehr hohe Gaskonzentration gegeben. Die Firmen werden jetzt nach und nach durchgemessen. Erst wenn kein Gas mehr festgestellt werden kann, dürfen die Mitarbeiter zurück in die Firmen oder zu ihren Autos. (Marion Müller und Holger Pegelow)

Größere Erdgasleitung in Karben beschädigt: Fenstern und Türen geschlossen halten

Erstmeldung, 13.08.20, 16.07 Uhr: In Karben (Wetteraukreis) in der Robert-Bosch-Straße wurde laut Angaben der Polizei bei Bauarbeiten eine größere Erdgasleitung beschädigt.

Karben: Gas tritt nach Bauarbeiten aus - Polizei warnt Anwohner

Laut Mitteilung der Beamten tritt dort Gas aus. Feuerwehr und Polizei sind im Einsatz. Anwohner werden gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten und notwendigen Anweisungen der Rettungskräfte Folge zu leisten. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. (red/svw)

Wir berichten weiter.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare