Haus verwüstet

Einbrecher entpuppt sich als Waschbär

Waschbär auf Erkundungstour
1 von 1
Waschbär auf Erkundungstour

Kassel - Ein Waschbär hat in Kassel mehrere Wohnräume verwüstet und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst. Das Tier ließ sich widerstandslos fangen und ins Freie bringen.

Zehn Beamte hätten das Einfamilienhaus umstellt, um dem mutmaßlichen Einbrecher die Flucht unmöglich zu machen, berichtete die Polizei am Mittwoch. Weitere Polizisten durchsuchten das Haus und fanden im Keller schließlich den Waschbären. Das erschöpfte Tier ließ sich widerstandslos fangen und ins Freie bringen. Der 29-jährige Bewohner alarmierte die Polizei am Dienstagabend, nachdem er die in seiner Abwesenheit durchwühlten Räume entdeckt und Geräusche gehört hatte. (dpa)

Archivbilder:

Bilder: Gartenhütten-Einbruch an der Lettkaut

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare