Schwerer Unfall

Stauende übersehen: Mann (31) kracht ungebremst in Lkw und stirbt

+
Schwerer Verkehrsunfall auf A7 (Symbolbild)

Bei einem Unfall auf der A7 ist es am Mittwochmorgen zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein 31 Jahre alter Autofahrer krachte ungebremst in ein Stauende. 

Knüllwald - Bei einem Verkehrsunfall ist ein Pkw-Fahrer auf der Autobahn 7 in Nordhessen tödlich verunglückt. Der 31-jährige Mann übersah am Mittwochmorgen bei Knüllwald (Schwalm-Eder-Kreis) ein Stauende und fuhr ungebremst gegen einen Lastwagen. Das Unfallopfer wurde von Ersthelfern aus dem Wrack gezogen. 

Doch sowohl ihre Erste-Hilfe-Versuche als auch die des alarmierten Notarztes konnten dem Mann nicht mehr helfen. Er erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer des Lkw kam mit leichten Verletzungen davon. Es entstand Sachschaden in Höhe von 35.000 Euro, wie die Polizei mitteilte.

A7 zwischen Homberg-Efze und Bad Hersfeld für über drei Stunden gesperrt

Die Autobahn musste zwischen Homberg-Efze und Bad Hersfeld-West wegen des Unfalls in Richtung Süden für etwa dreieinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf rund 20 Kilometer. 

dpa

Lesen Sie auch

Großbrand in Offenbach: Riesige Rauchwolke - neue Details zum Einsatz: Eine riesige Rauchwolke war am Mittwochmorgen über Offenbach zu sehen. Die Einsatzkräfte sind im Einsatz, um den Großbrand in der Brockmannstraße zu löschen. 

Schlechte Google-Bewertung: Frankfurter Wirt setzt Kopfgeld aus:  Zappbar-Wirt im Frankfurter Nordend ärgert sich so sehr über schlechte Google-Bewertungen, dass er jetzt handelt: Er hat ein "Kopfgeld" auf anonymen Verfasser ausgesetzt. 

Ungebremst in Sattelzug gekracht: Lkw-Fahrer auf A7 lebensgefährlich verletzt: Bei einem Unfall auf der A7 ist ein Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt worden. Er war ungebremst in einen Sattelzug gekracht.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare