Autobahn stundenlang voll gesperrt

Mann stirbt bei tödlichem Unfall auf der A7 – Identität des Fahrers steht fest

+
Der Rettungshubschrauber ist bei dem Unfall auf der A7 im Einsatz gewesen. 

Bei einem tödlichen Unfall auf der A7 bei Kassel stirbt ein Mann. Die Autobahn ist voll gesperrt.

Update, 16. April, 14.53 Uhr: Nach dem schweren Unfall auf der A 7 in Fahrtrichtung Süden zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Kassel-Nord bei Niestetal, konnte die Identität des tödlich verletzten Autofahrers zwischenzeitlich zweifelsfrei geklärt werden. Es handelt sich um einen 55-Jährigen aus Göttingen. Auch die Identität des Sattelzugfahrers ist jetzt bekannt. Der aus Bottrop in Nordrhein-Westfalen stammende 63-Jährige war unverletzt geblieben. Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs wurde ein Gutachter in die weiteren Ermittlungen mit eingebunden sowie beide Fahrzeuge, an denen jeweils ein Schaden von etwa 10.000 Euro entstanden war, sichergestellt.

Aufgrund des Unfalls musste die A7 ab der Anschlussstelle Lutterberg in Richtung Süden bis zirka 12:30 Uhr voll gesperrt werden, wodurch es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam.

Unfall bei Kassel: A7 voll gesperrt

Erstmeldung, 16. April, 11.40 Uhr: Kassel - Für den Fahrer des Pkw, der gegen 8.35 Uhr auf der A7 bei Kassel in Richtung Süden auf einen Sattelzug auffuhr, kam leider jede Hilfe zu spät, berichtet die Polizei. Der mit einem Rettungshubschrauber an die Unfallstelle gebrachte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Seine Identität ist derzeit noch nicht abschließend geklärt.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal zum Unfallhergang berichten, war der Autofahrer etwa drei Kilometer vor der Anschlussstelle Kassel-Nord auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs und aus noch unbekannten Gründen auf einen wegen Rückstaus abbremsenden Sattelzug aufgefahren.

Tödlicher Unfall auf der A7: Mann stirbt an Unfallstelle

Für die weiteren Ermittlungen wurde ein Gutachter hinzugezogen, der soeben an der Unfallstelle eingetroffen ist und seine Arbeit aufnimmt.

Derzeit ist die A7 in Richtung Süden weiterhin voll gesperrt. Eine Dauer der Sperrung kann derzeit nicht abgesehen werden. (chw)

Lesen Sie auch:

Polizei stoppt elf Mofas – und erstattet fünf Strafanzeigen:  Elf Zweiräder und zwölf Leute angehalten – nur zwei Vehikel ohne Beanstandungen, aber Strafanzeigen in fünf Fällen: die Bilanz der ersten Mofa- und Roller-Kontrolle der Langener Polizei in dieser Saison.

Ungewöhnliche Fuhre fällt den Polizisten sofort auf – sie reagieren blitzschnell: Die Polizei stoppt auf der B448 bei Obersthausen eine ungewöhnliche Fuhre. Sie reagiert sofort – und verhindert Schlimmeres.

Polizei stoppt schiefen Laster – Tonnenschwere Ladung gibt dem Brummi den Rest: Ein schiefer Sattelzug erregt die Aufmerksamkeit der Polizei. Sie stoppt den Laster und verhindert Schlimmeres.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion