1. Startseite
  2. Hessen

In diesem Computerspiel-Hit ist hessischer Bahnhof der Star

Erstellt:

Von: Matthias Lohr

Kommentare

Der ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe wurde für das Zugsimulationsspiel Train Sim World 3 digital originalgetreu nachgebaut.
Sieht aus wie ein Foto, ist aber ein Computerspiel: Der ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe wurde für das Zugsimulationsspiel Train Sim World 3 digital originalgetreu nachgebaut. © Dovetail Games

Der ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe hat nicht das beste Image. In der neuen Version des Computerspiel-Hits Train Sim World ist er jedoch der Star - weil er anders ist als andere Bahnhöfe.

Kassel/London – Die neue Version des Computerspiels Train Sim World ist erst seit zwei Tagen auf den Markt, aber schon jetzt ist klar, wer neben dem ICE 1 der Star des Zugsimulationsspiels ist. Lukas Klimczyk, einer der Entwickler der Londoner Firma Dovetail Games, sagt: „Wir bekommen sehr viele Rückmeldungen, in denen es heißt: Wilhelmshöhe ist der beste Bahnhof in dem Spiel.“

Derart positive Nachrichten gibt es selten über den 1991 eröffneten Knotenpunkt. Der zugige ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe wird als „Palast der tausend Winde“ verspottet. Andere machen sich gern über die langen Rampen lustig. Programmierer Klimczyk indes lobt: „Kassel-Wilhelmshöhe sieht ganz anders aus als der Standardbahnhof. Er macht schon was her.“

Kassel-Wilhelmshöhe: Bahnhof wurde von den Programmierern täuschend echt nachgebaut

Der 26-Jährige aus Frankfurt muss es wissen. Er hat schon viele Bahnhöfe gesehen. Ein Jahr lang hat Klimczyk mit 30 anderen Mitarbeitern der britischen Firma an Train Sim World 3 getüftelt. Die Nutzer des Spiels können den ICE 1 mit bis zu 280 Stundenkilometern von Kassel über Fulda nach Würzburg steuern. Alles sieht täuschend echt aus. Nicht nur im Cockpit, sondern auch an den Bahnsteigen.

Dazu sind Klimczyk und Kollegen im Führerstand mitgefahren und haben Wilhelmshöhe und andere Haltepunkte rundum gefilmt und fotografiert. Anschließend wurden die Bahnhöfe digital nachmodelliert. Die Strecke und andere Gebäude entstanden dagegen anhand von Geo- und Gebäudedaten, die das Land Hessen seit Februar kostenlos zur Verfügung stellt und die per Algorithmus umgerechnet werden.

Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe: Strecke zwischen Kassel und Würzburg als „ikonisch“ gepriesen

Die ersten Rezensionen von Gamern klingen begeistert. Gelobt wird etwa, wie realistisch das Wetter aussieht. So sieht man sogar die Schatten von vorüberziehenden Wolken. In der Presse-Info von Dovetail Games wiederum wird die Strecke zwischen Kassel und Würzburg als „ikonisch“ gepriesen.

Die Route durch die Mittelgebirgslandschaft in Nord- und Osthessen sowie Franken ist tatsächlich unverkennbar. „Man wechselt ständig zwischen Tunneln und Brücken und hat selten eine ganz normale Strecke“, sagt Klimczyk. Auch der längste Tunnel Deutschlands, der mehr als zehn Kilometer lange Landrückentunnel südlich von Fulda, wird im Spiel durchfahren.

Schon die ersten beiden Versionen von Train Sim World waren erfolgreich. Laut Klimczyk verzeichnet Dovetail Games für sein Zug-simulationsspiel 250 000 monatlich aktive Spieler. Das sind deutlich weniger als etwa beim Fußballsimulationsspiel Fifa, das weltweit von mehr als neun Millionen vor allem jugendlichen Menschen gezockt wird.

Computerspiel-Entwickler: „Einige Spieler werden sicher auch nach Kassel kommen“

Aber Train Sim World hat auch eine andere Zielgruppe. Laut Klimczyk gibt es drei: Erstens Zug-Fans, die sogar durchs Land reisen, um Hochgeschwindigkeitszüge zu fotografieren. Zweitens alle, die einmal davon geträumt haben, Lokführer zu werden. Und drittens Rentner, die auch mal am PC spielen wollen: „Macht man sich die Musik an, kann Train Sim World richtig entspannend sein.“

Wer jedoch nach und nach alle Sicherheitssysteme im Führerhaus dazu schaltet, wird schnell feststellen, dass so ein ICE sehr viel komplizierter ist als die Märklin-Bahn im Hobbykeller.

Der Erfolg von Train Sim World könnte bald Besucher nach Wilhelmshöhe locken. „Viele Spieler“, sagt Klimczyk, „fahren irgendwann zu den Bahnhöfen. Einige werden sicher auch nach Kassel kommen.“ (Matthias Lohr)

Noch im vergangenen Jahr war der Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe in einem Ranking auf dem letzten Platz gelandet. Auf Platz eins schaffte es damals der Bahnhof in Nürnberg.

Info: Train Sim World 3 gibt es für PC, Playstation und Xbox.

Auch interessant

Kommentare