In Baustelle

Kein Fund bei Suche nach Weltkriegsbomben an der A66

Wiesbaden - Eine routinemäßige Suche nach Weltkriegsbomben an der A66 bei Wiesbaden ist ergebnislos geblieben.

Alles sei nach Plan abgelaufen und die Sperrungen und Umleitung vom Wochenende wieder aufgehoben, sagte ein Sprecher der Straßenverkehrsbehörde Hessen Mobil am Montag. Die Kampfmittelsondierer haben bis zu einer Tiefe von 6,50 Meter im Erdreich der Salzbachtalbrücken-Baustelle gesucht. Es habe keine Verdachtsmomente gegeben. Es handelte sich um eine standardmäßige Suche. Das Rhein-Main-Gebiet, gerade Richtung Rüdesheim, sei Bombenabwurfgebiet im Zweiten Weltkrieg gewesen, sagte der Sprecher. Die Brücke soll bis 2022 neu gebaut werden. (dpa)

Bombe in Frankfurt trotz Hindernissen erfolgreich entschärft

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.