Kein Haftbefehl beantragt

Keine Untersuchungshaft nach Hammerangriff in Pfungstadt

Pfungstadt - Nach dem Hammerangriff auf einen 52 Jahre alten Mann im südhessischen Pfungstadt muss der mutmaßliche Täter vorerst nicht in Untersuchungshaft.

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt habe keinen Haftbefehl beantragt, sagte ein Sprecher am Montag. Sie gehe nicht von einem Tötungsvorsatz des 39 Jahre alten Verdächtigen aus, sondern nur von gefährlicher Körperverletzung. Die Verletzungen des Opfers seien nicht so erheblich wie zunächst angekommen. Einen Haftgrund gebe es nicht. Der Verdächtige war am Samstag in das Haus in Pfungstadt des Opfers eingedrungen und hatte den 52-Jährigen mit einem Hammer attackiert. Der Verletzte wurde in einer Klinik behandelt. Die Staatsanwaltschaft vermutet einen Beziehungsstreit hinter der Tat. Der 39-Jährige sei der Ex-Freund der Partnerin des Opfers, sagte der Sprecher. Die 33-Jährige Frau war bei der Tat ebenfalls in der Wohnung, blieb aber unverletzt. (dpa)

Archivbilder

Bilder: Rund 4000 Liter Milch aus Lastwagen ausgelaufen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion