Tierischer Einsatz

Polizei rettet Entenküken aus tiefem Schacht

+
Die vier kleinen Entenküken waren in einen etwa 1,80 Meter tiefen Schacht gefallen.

Kelsterbach - Tierischer Einsatz gestern für die Polizei in Kelsterbach. Mehrere Entenküken müssen aus einem tiefen Schacht befreit werden.

Unter den wachsamen Augen der Entenmutter retteten die Einsatzkräfte die Küken.

Vermutlich mit lauten Schnattergeräuschen machen gestern Mittag vier kleine Entenküken Passanten in Kelsterbach auf ihre Notlage aufmerksam. Wie die Polizei berichtet, melden sich gegen 14 Uhr mehrere Zeugen bei den Beamten und berichten, dass am Mainufer die Tiere in einen etwa 1,80 Meter tiefen Schacht gefallen sind. Aus eigener Kraft können sie sich nicht mehr befreien. Gemeinsam mit Mitarbeitern des städtischen Bauhofs nimmt die Polizei die tierische Rettungsmission in Angriff. Begleitet werden sie dabei von der Entenmutter, die den Einsatz aus sicherer Entfernung „überwacht“.

Um die Küken aus dem tiefen Schacht zu befreien, umwickeln die Retter schließlich eine alte Harke mit Polizeiabsperrband. Wieder in Freiheit, watscheln die Kleinen direkt zu ihrer Mutter. Zur Feier des Happy Ends nimmt die wieder vereinte Entenfamilie erstmal gemeinsam ein Bad im Main. (jo)

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion