Polizei ruft zu mehr Wachsamkeit auf

Kliniken bieten ideale Bedingungen für Diebe

Frankfurt - Unverschlossene Zimmer, unvorsichtige Patienten und unübersichtliche Besucherströme: Diebe finden in Krankenhäusern oft gute Bedingungen für Beutezüge. Die Polizei bittet Mitarbeiter in Hessens Kliniken, aufmerksam zu sein und verdächtige Beobachtungen zu melden.

Im vergangenen Jahr wurden 1 836 Diebstähle und Diebstahlsversuche in Krankenhäusern in Hessen erfasst, wie das hessische Landeskriminalamt (LKA) auf Nachfrage berichtete. Das waren etwas weniger als in den beiden Vorjahren, in denen 1 958 (2016) beziehungsweise 2 316 (2015) Fälle gemeldet wurden. Davor schwankte die Zahl von Jahr zu Jahr, einen signifikanten Anstieg gab es laut LKA aber nicht.

Allerdings kommen die Diebe relativ häufig davon: Die Aufklärungsquote lag laut LKA 2017 bei 16,3 Prozent. Rund 200 Verdächtige wurden ermittelt. Die Polizei gibt Verhaltenstipps: „Behalten Sie Ihre Station und den Publikumsverkehr im Auge“. Auch in der Frankfurter Uni-Klinik wurden Mitarbeiter und Patienten gewarnt. (dpa)

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion