Wahlen

Kommunalwahl 2021: Diese Gremien werden im Odenwaldkreis gewählt

Eine Frau zeigt die verschiedenen Wahlzettel bei der Kommunalwahl
+
Bei der Kommunalwahl in Hessen 2021 werden im Odenwaldkreis vier Gremien neu gewählt. (Symbolbild)

In Hessen ist am 14. März 2021 die Kommunalwahl - auch im Odenwaldkreis. Unter anderem wird eine neuer Kreistag gewählt. Alle Informationen im Überblick.

Erbach - Gleich vier Gremien dürfen alle Wahlberechtigen in den Städten und Gemeinden Odenwaldkreis bei der Kommunalwahl in Hessen am 14. März 2021 neu wählen: Die Stadtverordnetenversammlungen, auch Gemeindevertretungen genannt, Ortsbeiräte, Ausländervertretungen und den Kreistag. Letzterer ist als wichtigstes Organ des Landkreises das größte Gremium. Insgesamt 49 Angeordnete aus allen Kommunen des Odenwaldkreises sitzen im Kreistag. Bei der Wahl des Kreistags, auch Kreiswahl genannt, haben alle Wahlberechtigten daher 49 Stimmen.

Kommunalwahl im Odenwaldkreis: Wer tritt an, wer darf wählen?

Alle Parteien, die zur Wahl des Kreistags antreten wollen, müssen eine Liste ihrer vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten bis zum 4. Januar 2021 beim zuständigen Wahlamt einreichen. Eine Übersicht über alle Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten wird an dieser Stelle veröffentlicht, sobald diese veröffentlicht wird.

Gewählt wird der Kreistag von allen Bürgerinnen und Bürgern, die mindestens 18 Jahre alt sind und die deutsche oder eine EU-Staatsbürgerschaft besitzen. Außerdem muss der feste Wohnsitz seit mindestens sechs Wochen im Odenwaldkreis liegen.

Kommunalwahl im Odenwaldkreis: In diesem Gemeinden wird der Kreistag gewählt

KommunenNamen der KommunenEinwohner (Stand 31.12.2019)
1. Bad König9.759
2.Breuberg7.430
3.Erbach13.697
4.Michelstadt16.007
5.Oberzent10.194
6.Brensbach4969
7.Brombachtal3.466
8.Fränkisch-Crumbach3.121
9.Höchst im Odenwald10.199
10.Lützelbach6.891
11.Mossautal2.427
12.Reichelsheim8.543

Kommunalwahl 2021 Odenwaldkreis: Die Aufgaben des Kreistags

Der Kreistag ist das oberste Gremium eines Landkreises. Er kontrolliert die Verwaltung des Kreises und entscheidet über dessen Aufgaben. Zudem erlässt oder verändert er Satzungen und benennt die Beigeordneten für den Kreisausschuss. Die Abgeordneten des Kreistages arbeiten in der Regel ehrenamtlich.

Die Ausschüsse sind in verschiedene Fachbereiche unterteilt. Im Kreistag des Odenwaldkreises sind das die Wirtschaftskommission, die Schulkommission, die Frauenkommission, die Sportkommission, die Seniorenkommission und die Kommission für Gemeindepsychiatrieplanung.

Kommunalwahl 2021 im Odenwaldkreis: Ergebnis der Kreiswahl 2016

Mit 35,1 Prozent erhielt die SPD bei der Kreiswahl 2016 im Odenwaldkreis die meisten der gültigen Stimmen und wurde, wie schon 2006 (43,6) und 2011 (34,1), erneut stärkste Fraktion. Auf die CDU entfielen 21,3 Prozent der Stimmen, ein Verlust von mehr als vier Prozent. Drittstärkste Kraft wurde die Überparteiliche Wählergruppierung ÜWG (13,7). Die Wahlbeteiligung lag 2016 bei 52 Prozent und damit 0,7 Prozent höher als noch 2011. Aus dem Wahlergebnis wurden die 49 Sitze beziehungsweise Mandate wie folgt vergeben:

ParteiStimmen in ProzentZahl der Mandate
SPD35,118
CDU21,311
ÜWG13,77
AfD12,66
Grüne7,64
FDP6,03
Die Linke3,72

(Joshua Bär)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare