Drei weitere Menschen schwer verletzt

Zwei Männer sterben bei Unfällen auf Bundesstraßen

Zierenberg/Grebenhain - Bei zwei schweren Verkehrsunfällen auf Bundesstraßen in Nord- und Mittelhessen sind am Montag ein 56-jähriger und ein 27 Jahre alter Mann gestorben sowie insgesamt drei weitere Menschen schwer verletzt worden.

Auf der Bundesstraße 251 bei Zierenberg im Kreis Kassel war ein 56-jähriger Mann mit einem entgegenkommenden Kleintransporter zusammengestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls sei der Wagen des Autofahrers über die Schutzplanke geschleudert worden, der Mann sei noch an der Unfallstelle gestorben, wie die Polizei mitteilt. Der 42 Jahre alte Sprinterfahrer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die B251 wurde vorübergehend gesperrt, der Gesamtschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge etwa 40.000 Euro.

Von der Bundesstraße 275 abgekommen ist am Montagabend im Vogelsbergkreis ein Auto, in dem drei junge Menschen saßen. Es prallte gegen einen Baum, ein 27-Jähriger starb auf dem Beifahrersitz. Der 24 Jahre alte Fahrer und ein weiterer, 22-jähriger Mitfahrer erlitten schwere Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Weshalb das Auto von der Straße abgekommen ist, war zunächst unklar. Der Unfall ereignete sich am Montagabend zwischen Bermutshain/Oberwald und Grebenhain. Im Bereich der Unfallstelle wurde die B275 für rund zweieinhalb Stunden voll gesperrt. (dpa)

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Rubriklistenbild: © Symbolbild : dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion