Polizei vermutet Drogenkonsum bei 55-Jährigem

Autodiebstahl mit Kindern auf dem Rücksitz: Tatverdächtiger stellt sich

Rüsselsheim/Groß-Gerau - Nach dem Diebstahl eines Autos in Rüsselsheim, in dem zwei Kinder auf der Rückbank saßen, hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. In der Nacht zum Freitag fanden Beamte den gestohlenen Wagen und nahmen einen 55 Jahre alten Mann fest, wie die Polizei mitteilte.

Zuvor hatte sich der Mann selbst bei der Polizei gemeldet und den vermeintlichen Standort des Wagens verraten. Als die Beamten das Auto dort nicht finden konnten, suchten sie den Wohnort des 55-Jährigen in Groß-Gerau auf. Bei ihm fanden sie schließlich die Autoschlüssel und den Wagen. Das Motiv der Tat sei noch unklar, hieß es. Nach Angaben der Polizei besteht Verdacht auf Drogenkonsum.

Am Mittwoch hatte eine 36-jährige Mutter von zwei Kindern in der Nähe eines Kiosks bei laufendem Motor kurz angehalten, um etwas zu besorgen. Daraufhin stieg ein Mann in den Wagen und fuhr los. Die Kinder im Alter von sechs und sieben Jahren, die auf dem Rücksitz saßen, ließ er kurz darauf aussteigen. (dpa)

Zehn kuriose Kriminalfälle 2017 in Hessen

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion