Glasscheiben zerstört

KZ-Gedenkstätte beschädigt

Mörfelden-Walldorf - Die Gedenkstätte Horváth-Zentrum am Ort der früheren KZ-Außenstelle Walldorf ist beschädigt worden. Mehrere Glasscheiben über den freigelegten Mauerresten am Ortsrand von Mörfelden-Walldorf seien zerstört worden, teilte die Polizei gestern mit.

Sie ermittelt nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. Dieser Straftatbestand bezieht sich auf Vandalismus gegen religiöse oder öffentliche Denkmäler. Der Schaden wird auf 3000 Euro geschätzt. Das Horvath-Zentrum steht dort, wo sich früher ein Küchengebäude der KZ-Außenstelle Walldorf befand. In den Kellerräumen wurden 1944 ungarische Jüdinnen und KZ-Häftlinge von der SS geschlagen, einige starben. (dpa/epd)

"Herr, vergib uns": Papst setzt in Auschwitz stille Zeichen

Rubriklistenbild: © Archivbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion