Unterkunft steht unter Quarantäne

Dramatische Stunden in Flüchtlingsunterkunft: Feuer greift auf Dachstuhl über

Lampertheim: Brand in Flüchtlingsunterkunft - Feuerwehr im Einsatz
+
In einer Flüchtlingsunterkunft in Lampertheim kommt es zu einem Brand. 

In Lampertheim (Kreis Bergstraße) kommt es zu einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft. Die Feuerwehr rückt mit mehreren Kräften an. 

  • In einer Flüchtlingsunterkunft in Lampertheim bei Mannheim bricht ein Feuer aus
  • Mehrere Kräfte sind im Einsatz um den Brand zu löschen
  • Die Unterkunft steht unter Quarantäne - dort hatten sich sechs Bewohner mit dem Coronavirus infiziert

Lampertheim/Kreis Bergstraße - In einer Flüchtlingsunterkunft kam es am Freitagabend (29.05.2020) zu einem Brand. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz, um das Feuer zu löschen, das sich rasch ausbreitete. In der Unterkunft waren sechs Menschen mit dem Coronavirus infiziert, deshalb steht die Unterkunft aktuell unter Quarantäne. 

Gemeldet wurde der Brand laut Angaben des Polizeipräsidiums Südhessen am Freitag gegen 19.20 Uhr bei der Rettungsleitstelle Bergstraße. Ausgebrochen ist das Feuer in der zweigeschossigen Gemeinschaftsunterkunft in der Chemiestraße in Lampertheim (Kreis Bergstraße).

Lampertheim: Brand in Flüchtlingsunterkunft - Hoher Sachschaden

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hat es zunächst im Treppenhaus der Flüchtlingsunterkunft in Lampertheim gebrannt. Dann griff das Feuer jedoch auch auf den Dachstuhl über. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. 

Schwer verletzt wurde bei dem Brand keiner. Die 37 Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen. Eine Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. In der Unterkunft hatten sich laut Kreis vor kurzem sechs Bewohner mit dem Coronavirus* infiziert. Die Erkrankten befinden sich jedoch bereits seit Montag nicht mehr in Lampertheim, sondern in Bensheim. Die Unterkunft steht noch unter Quarantäne.

Lampertheim: Feuer bricht in Flüchtlingsunterkunft aus - Zimmer teils unbewohnbar

Bei dem Einsatz in Lampertheim waren mehrere Feuerwehren, darunter die Einsatzkräfte aus Lampertheim, Hofheim, Bürstadt und Kräfte der Betriebsfeuerwehr der BASF. Außerdem zwei Notarzteinsatzfahrzeuge und sechs Rettungswagen. 

Nach den Löscharbeiten konnten die Bewohner bis auf drei Personen, deren Zimmer unbewohnbar ist und die anderweitig untergebracht werden, wieder in das Gebäude zurückkehren. Wie es zu dem Brand in der Unterkunft kam, ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei in Heppenheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

red/svw

In Lampertheim bei Mannheim hat vor einiger Zeit auch ein Boot gebrannt. Der Eigentümer des Bootes wurde dabei vermutlich schwer verletzt.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion