Auf der Autobahn 

Nach Auffahrunfall: Betrunkener Autofahrer bringt Polizei und Helfer in Lebensgefahr 

+
Nach einem Auffahrunfall auf der A45 am Langenselbolder Dreieck hat ein betrunkener Autofahrer die Absperrung durchbrochen. 

Nach einem Unfall auf der A45 bei Langenselbold scheint alles unter Kontrolle - doch plötzlich bringt ein betrunkener Autofahrer Polizei und Helfer in Lebensgefahr. 

Langenselbold - In der Nacht zu Sonntag (06.10.2019) ist es auf der A45 am Langenselbolder Dreieck in Fahrtrichtung Aschaffenburg zunächst zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein 37-jähriger Fahrer eines Mercedes Sprinter aus Mazedonien fuhr laut Polizeiangaben auf einen Audi A1 auf, der von einer 29-jährigen Frau aus Hanau gesteuert wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro. 

Langenselbold (A45): Sperrung nach Unfall

Da der Sprinter nicht mehr fahrtüchtig war, musste die A45 für die Unfallaufnahme und Bergung komplett gesperrt werden. Dabei stellten die Polizeibeamten dann fest, dass der Sprinter mit acht Personen besetzt und vermutlich überladen war. Die Aufräumarbeiten nach dem Unfall dauerten bis 3.40 Uhr an. Es musste ein Großraumtaxi und ein entsprechend großes Abschleppfahrzeug an die Unfallstelle bestellt werden. Es kam durch die Sperrung zu Verkehrsbehinderungen, Autofahrer wurden auf die Kreisstraße Richtung Erlensee von der Autobahn abgeleitet. 

Nach Unfall auf A45 bei Langenselbold: Autofahrer durchbricht Absperrung 

Kurz bevor die Maßnahmen beendet waren, kurvte gegen 3.30 Uhr ein 46-jähriger Mann aus Hammersbach mit seinem Opel Astra zwischen den Absperrbaken und Warnfackeln hindurch in den abgesperrten Bereich. Die Unfallbeteiligten sowie die Helfer von Polizei und Abschleppdiensten befanden sich zu diesem Zeitpunkt auf der Fahrbahn und mussten dem Auto zum Teil ausweichen. 

Langenselbold (A45): Ermittlungen gegen Autofahrer 

Laut Polizeiangaben war der Fahrer alkoholisiert, zudem fanden die Beamten in seinem Auto eine Bierflasche. Nach Anordnung einer Blutprobe musste der Fahrer seinen Führerschein bei den Beamten abgeben und für sein Auto wurde ein weiterer Abschleppdienst bestellt. Gegen ihn wird nun ermittelt.  (red)

Auf der A45 bei Langenselbold hat es am Freitagabend einen Unfall gegeben. Dabei fuhr ein 76-jähriger Geisterfahrer in Richtung Gießen und rammte zwei Fahrzeuge.


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare