In Wiesbadener Kiosk

Lebenslange Haftstrafe nach tödlichen Schüssen

+
An diesem Kiosk spielte sich die Tat in Wiesbaden ab.

Wiesbaden - Für die tödlichen Schüsse auf die Besitzerin eines Wiesbadener Kiosks muss ein 26-Jähriger lebenslang ins Gefängnis. Vor dem Wiesbadener Landgericht wurde der Mann am Montag wegen Mordes verurteilt.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte kurz vor Weihnachten vergangenen Jahres die 59 Jahre alte Frau aus kurzer Distanz erschossen hat. Der Ehemann des Opfers und der Neffe der Frau, Fußball-Profi Marc Wachs vom Zweitligaverein Dynamo Dresden, wurden bei dem blutigen Überfall durch die Schüsse schwer verletzt. Der 26-Jährige war nach der Tat geflüchtet. Aufgrund von DNA-Spuren am Tatort wurde er wenige Tage später gefasst. (dpa)

Tödlicher Raubüberfall auf Kiosk: Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion