Darunter 14 Kinder

Anhänger kippt in Maislabyrinth um - 29 Verletzte

Liederbach - Nach dem Unfall mit 29 Verletzten bei einer Traktor-Vergnügungsfahrt ist ein Gutachter damit beauftragt worden, die Ursache zu ermitteln.

Ersten Vermutungen zufolge könnte der Fahrer zu schnell gewesen sein, wie ein Polizeisprecher am Montag sagte. Auf dem abschüssigen Feld außerhalb eines Maislabyrinths bei Liederbach (Main-Taunus-Kreis) habe der Fahrer am Sonntagabend in einer scharfen Linkskurve die Kontrolle verloren; der Hänger kippte um. Fast alle Teilnehmer des Ausflugs, darunter 14 Kinder, hätten sich jedoch nur leichtere Verletzungen wie Prellungen oder Schürfwunden zugezogen. Bei zwei Menschen wurden Brüche am Schlüsselbein festgestellt. Dem 50-jährigen Traktorfahrer wurde eine Blutprobe entnommen.

Der Veranstalter bestätigte den Unfall auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur, wollte sich aber nicht weiter äußern. Auf der Website wird die Ausfahrt mit "Achterbahn-Flair" beworben. Am Sonntagabend war zunächst von 27 Verletzten die Rede. (dpa)

Bilder: Schwerer Motorradunfall in Neu-Isenburg

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare