Mann in Klinik

Brutaler Messer-Angriff: Mann in Psychiatrie eingewiesen

Die Polizei fahndete in einem Großeinsatz, nachdem ein Mann bei Losch nahe Darmstadt Radfahrer mit einem Messer angegriffen hatte. (Symbolbild)
+
Die Polizei fahndete in einem Großeinsatz, nachdem ein Mann bei Losch nahe Darmstadt Radfahrer mit einem Messer angegriffen hatte. (Symbolbild)

In Lorsch nahe Darmstadt greift ein Mann mehrere Radfahrer mit einem Messer an. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen versuchter Tötung.

Update vom Mittwoch, 29.09.2021, 16.19 Uhr: Zwei Fahrradfahrer sind von einem Mann zwischen Lorsch und Einhausen in der Nähe von Darmstadt am Dienstag (28.09.2021) angegriffen worden. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Darmstadt sowie die Polizei wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Bei dem Angriff wurde einer der beiden Radfahrer von einem 32 Jahre alten Mann so schwer verletzt, dass die Tat beinahe tödlich geendet wäre.

Der 32 Jahre alte Mann wirkte nach Informationen der Polizei deutlich verwirrt. Er sei bereits wegen einer Vielzahl von Delikten in der Vergangenheit strafrechtlich aufgefallen, unter anderem wegen Raubs und weiteren Körperverletzungsdelikten. Daher hat die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl beantragt. Der Tatverdächtige wurde vorgeführt und im Anschluss in eine forensische Klinik verbracht. Die Polizei bittet mögliche Zeugen der Tat, sich unter der Rufnummer 06252 / 706-0 zu melden.

Brutaler Messer-Angriff auf Radfahrer – Polizei fahndet mit Hubschrauber

Erstmeldung vom Dienstag, 28.09.2021, 21.19 Uhr: Lorsch – Es klingt wie ein Alptraum: Ein Mann greift mehrere Personen mitten am Tag mit einem Messer an. Auf dem Radweg zwischen Lorsch und Einhausen nahe Darmstadt ging der Täter am Dienstag (28.09.2021) kurz nach 16 Uhr auf zwei Radfahrer los. Wie die Polizei berichtet, konnte der erste Radler dabei ausweichen und wurde nicht verletzt. Kurz darauf griff der Mann aber einen weiteren Vorbeifahrenden an, und fügte diesem mit einem Messer schwere Verletzungen zu. Danach flüchtete der Angreifer in ein Waldstück.

Der Verletzte wurde mittels eines Hubschraubers in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Polizei besteht jedoch keine Lebensgefahr. Infolge der Angriffe, die im Bereich der Wattenheimer Brücke stattfanden, fahndete die Polizei mit einem Großaufgebot in und um Lorsch nahe Darmstadt nach dem Täter. Dabei waren eine Vielzahl von Streifen sowie ein Hubschrauber involviert.

Lorsch nahe Darmstadt: Polizei nimmt Verdächtigen nach Messer-Angriff fest

Gegen 18.20 Uhr konnten die Polizeibeamten einen Tatverdächtigen, den sie aufgrund von Zeugenhinweisen identifiziert hatten, festnehmen. Dies teilte das Polizeipräsidium Südhessen in Darmstadt mit. Der mutmaßliche Angreifer war auf dem Nachhauseweg, als die Polizei ihn in der Kirchbergstraße Ecke Bahnstraße in Bensheim festnahmen, über neun Kilometer von Lorsch entfernt.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 32-Jährigen. Nach Angaben der dpa ist jedoch noch nicht klar, ob es sich dabei tatsächlich um den Täter handelt. Auch die Hintergründe der Tat sind noch unklar, wobei feststeht, dass sich die drei Involvierten nicht kannten. Die Polizei ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Polizisten wollen einen Mann auf dem Marktplatz in Darmstadt kontrollieren. Plötzlich zieht dieser ein Messer. (vbu)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion