Sechs Richtige

Satter Lotto-Gewinn geht in den Kreis Offenbach – Mit ungewöhnlichen Zahlen

Lotto-Kugeln liegen auf Lotto-Spielscheinen.
+
Ungewöhnliche Zahlen getippt und gewonnen: Das passierte einem Lotto-Spieler aus dem Kreis Offenbach.

Schon zwölf Millionen-Gewinne gehen dieses Jahr im Lotto nach Hessen. Zu Weihnachten hatte ein Tipper aus dem Kreis Offenbach Glück.

Kreis Offenbach – Das ist wohl ein ganz besonderes Weihnachtsfest für einen Lotto-Spieler aus dem Kreis Offenbach. Wie 26 anderen Tippern bundesweit gelang es ihm (oder ihr), sechs Richtige aus 49 zu finden. Die Zahlen-Reihenfolge, die dabei fiel, war mehr als ungewöhnlich.

Ungewöhnliche Zahlen für Lotto-Gewinner aus dem Kreis Offenbach

Ein „doppelter Drilling“ war es, der auf den Tippschein entfiel. Eine Ziehung, die auch in sozialen Netzwerken für überraschte Kommentare sorgte. Die Zahlen 11, 12, 13, 37, 38, 39 waren laut Lotto Hessen 220.000 Euro wert. Kein Millionen-Gewinn, aber alle mal ein ordentliches Weihnachtsgeld. Und schon das 23. Mal im Jahr 2020, dass in Hessen 6aus49 richtig getippt werden. Wo genau im Kreis Offenbach die oder der Glückliche wohnt, teilte Lotto Hessen allerdings nicht mit.

Erst vor wenigen Tagen hatte Lotto Hessen mitgeteilt, dass in diesem Jahr schon zwölf Millionengewinne nach Hessen gegangen waren. Der höchste Gewinn waren 7,9 Millionen Euro, die ein Spieler aus Nordhessen im November ebenfalls bei „6aus49“ gewann. Andere Gewinne stammten aus den Spielen „Eurojackpot“, „Spiel 77“, „Glücksspirale“ und von einem „Rubellos“. (Marcel Richters)

Ähnlich ungewöhnlich war auch eine Ziehung Anfang Dezember. Dabei hatte ein Tipper eine Rekordsumme gewonnen – obwohl er gar keine sechs Richtigen hatte.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare