Schaden bei rund 150.000 Euro

Männer retten Senioren aus brennendem Gebäude

Büdingen - Drei Männer haben in Büdingen im Wetteraukreis ein Senioren-Ehepaar aus einem brennenden Haus gerettet.

Der gehbehinderte 77-jährige Hausbewohner wurde bei dem Unglück am Montag laut Polizei schwer verletzt - er kam in eine Offenbacher Spezialklinik. Seine 68-jährige Ehefrau erlitt einen Schock. Einer der Retter zog sich eine Rauchgasvergiftung zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Retter aus einem benachbarten Geschäft hatten eine Rauchsäule über dem Wohnhaus gesehen. Sie kletterten über eine Leiter in das Obergeschoss und brachten die Senioren ins Freie. Durch den Brand wurden das Obergeschoss und der Dachstuhl zerstört. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf bis zu 150.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt nun die Brandursache. (dpa)

Brand in Langstadt: Stall in Flammen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion