Autofahrer kracht bei Überholvorgang in Fahrzeug

Traktorfahrer aus Führerhaus geschleudert und schwer verletzt

Linsengericht - Ein 67 Jahre alter Traktorfahrer wird auf der Strecke zwischen Altenhaßlau und Eidengesäß infolge eines Überholvorgang eines Autofahrers schwer verletzt. Er kommt mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus.

Ein Traktorfahrer ist gestern gegen 17 Uhr von Altenhaßlau in Richtung Eidengesäß unterwegs - hinter ihm bildet sich eine Fahrzeugschlange. Plötzlich setzt laut Polizei ein in dritter Position hinter ihm befindlicher Fahrer eines Peugeot im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve zum Überholen an. Auf Höhe des Traktors allerdings bemerkt er den sich nähernden Gegenverkehr. Der 18-Jährige zieht daraufhin seinen Wagen nach rechts. Dabei kollidiert er mit dem Traktor und beide Fahrzeuge kommen von der Straße ab, so die Polizei weiter.

Der 67-jährige Traktorfahrer wird dabei aus dem Führerhaus geschleudert und bleibt mit schweren Kopfverletzungen bewusstlos auf dem Boden liegen. Ein Rettungshubschrauber bringt ihn in ein Krankenhaus. Wie die Polizei berichtet, kann sie aktuell nichts über den genauen Gesundheitszustand des Mannes sagen - Lebensgefahr können die Beamten allerdings nicht ausschließen.

Der mutmaßliche Unfallverursacher sowie seine beiden Mitfahrer im Alter von 16 und 18 Jahren werden nicht verletzt. Ermittler schätzen den entstandenen Sachschaden an beiden Fahrzeugen auf etwa 11.000 Euro. Im Verlauf der Unfallaufnahme und der Rettungs- bzw. Bergungsmaßnahmen ist die Strecke zwischen Altenhaßlau und Eidengesäß komplett gesperrt. (jo)

Archivbilder

Unfall auf A3: Sattelzug kippt um

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion