Kurios

Bussard überlebt Autounfall im Kühlergrill

+

Main-Kinzig-Kreis - Am Samstagmorgen gegen 6 Uhr ist ein BMW-Fahrer, der mit seinem Auto auf der Marköbeler Landstraße in Richtung Hammersbach unterwegs war, mit einem Bussard kollidiert. Kurios: Das Tier überlebt den Crash - im Kühlergrill!

Wie die Polizei heute mitteilte, fuhr der 42-Jährige direkt zur Polizeiautobahnstation in Langenselbold, um den Wildunfall anzuzeigen. Als die Polizisten den Schaden am Auto dokumentieren wollten, stellten sie fest, dass der Vogel, der im Kühlergrill des Wagens feststeckte, noch lebte. Noch vor Ort wurde der Kühlergrill ausgebaut und das Tier befreit. Die Beamten riefen die Spezialisten von der Greifvogelstation auf der Ronneburg, die das verletzte Tier in ihre Obhut nahmen. Es stellte sich heraus, dass sich der Bussard beim Zusammenstoß lediglich ein Bein gebrochen hat. Der „blinde Passagier“ erholt sich nun unter fachkundiger Betreuung im Schatten des mittelalterlichen Bauwerks von den Strapazen seiner unfreiwilligen Reise. (ses)

Diese Wildtiere stören in Hessens Städten: Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare