Kurioser Fall

Opel-Fahrer flüchtet nach Zusammenstoß rückwärts

Maintal - Ein Opel-Fahrer stößt mit seinem Wagen an ein parkendes Auto und haut anschließend ab, ohne den Fall zu melden. Bei seiner Flucht fährt der Unfallverursacher  rückwärts.

Der Opel-Besitzer flüchtete gestern rückwärtsfahrend von der Odenwaldstraße in die Elbestraße, nachdem er kurz vor 12 Uhr beim Wenden einen in Höhe der Hausnummer 20 geparkten Skoda gestoßen hatte. Die Höhe des Schadens an dem Fabia wird auf 3000 Euro geschätzt. Wegen der hohen Summe haben die Unfallfluchtermittler, die laut Polizei im vergangenen Jahr gut 42 Prozent der Fluchten aufklären konnten, die weitere Bearbeitung des Falls übernommen. Ein Zeuge ist bereits bekannt, die Polizei befragt ihn nun eingehender. Erste Hinweise zum Verursacher lauten: Ein grau-silberner Opel mit Mann als Fahrer. Die Polizeibeamten sind für weitere Hinweise unter der Rufnummer: 06183 91155-0 zu erreichen. (tas)

Die irrsten Autofahrer der Welt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion