Mann aus dem Main-Kinzig-Kreis

Polizei nimmt mutmaßlichen Sexualstraftäter fest

Cuxhaven/Sinntal - Ein mutmaßlicher Sexualstraftäter aus dem Main-Kinzig-Kreis ist in Norddeutschland der Polizei ins Netz gegangen.

Beamte nahmen den seit vier Wochen mit Haftbefehl gesuchten Mann auf einem Parkplatz der Autobahn 27 zwischen Bremerhaven und Cuxhaven fest, wie die Behörde in Offenbach am heutigen Mittwoch mitteilte. Er soll in Sinntal über einen längeren Zeitraum hinweg Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht haben, die ihm anvertraut waren.

Details zu den Vorwürfen nannte die Polizei zunächst nicht, um den Mann zu schützen. Auch in welchem Verhältnis er zu den Opfern stand und wie alt er ist, teilten die Ermittler nicht mit.

Der mutmaßliche Täter wurde am Dienstagabend festgenommen und kam in eine Vollzugsanstalt nach Cuxhaven. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung vom Februar handelt es sich bei dem Verdächtigen um einen Kampfsport-Trainer. Der 46-Jährige soll bereits 1996 vom Amtsgericht Gütersloh zu 22 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden sein - wegen Körperverletzung und sexuellem Missbrauch eines Kindes. (dpa)

Mit diesen Bildern sucht das BKA den Babyschänder

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion